Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Alles aus einer Hand!

Aktuelles

Covid-19: Wichtige Mitteilung zur aktuellen Lage

Osnabrück, 08.07.2020 

Verlängerung des Besuchsverbots bis einschließlich 16.07.2020

Sehr geehrte Damen und Herren,

wie bereits in der letzten Information beschrieben, wurde am Freitag, 03. Juli 2020 ein Bewohner im betroffenen Wohnbereich positiv getestet. Dieser Bewohner hatte vorher zwei negative Testungen.

Aufgrund dieser Situation wird das Besuchsverbot bis einschließlich 16. Juli 2020 für das Paulusheim verlängert.

Wir danken Ihnen für Ihr Verständnis und bleiben Sie gesund!

Mit freundlichen Grüßen

Franz Paul  


Besuche in der St. Elisabeth Pflege GmbH 

Damit Besuche unserer Bewohner*innen während der Corona-Zeit stattfinden können bedarf es eines Schutzkonzepts. Dieses Konzept regelt alle Maßnahmen und Bestimmungen, die bei den Besuchen einzuhalten sind. Lesen Sie sich dieses Konzept vor dem Besuch eines Bewohners bitte gründlich durch. Das Schutzkonzept finden Sie hier im PDF-Format.

Für das Paulusheim besteht aktuell bis einschließlich 16. Juli 2020 ein Besuchsverbot.

Schutzkonzept 

ab dem 10. Juli 2020 für

  • die Besuche von Angehörigen in den pflegerischen Einrichtungen 
  • das Verlassen der Einrichtung von Bewohner*innen 

Dieses Konzept setzt ein verantwortliches Handeln von allen Beteiligten voraus, damit die externen und internen Hygienevorgaben zum Schutz vor SARS-CoV-2 eingehalten werden. Das Schutzkonzept ist zur Kenntnis und fachlichen Prüfung an den zuständigen Gesundheitsdienst und der Heimaufsicht weitergeleitet worden. Es gilt für: 

  • Paulusheim, Magdalenenstraße 49, 49082 Osnabrück 
  • St. Anna, Johannisstraße 39, 49074 Osnabrück
  • St. Clara, Schillerstraße 14, 49074 Osnabrück
  • St. Franziskus, Bassumer Str. 36, 49088 Osnabrück 

Das Schutzkonzept bezieht sich auf die aktuelle niedersächsische Verordnung gegen die Ausbreitung des Corona-Virus vom 08. Mai 2020 inkl. der nachfolgenden Verordnungsänderungen.

Sollten sich Symptome einer Erkrankung mit dem Corona-Virus entwickeln, werden sofort in Absprache mit dem zuständigen Gesundheitsdienst Maßnahmen der Isolierung/Quarantäne vorgenommen. 

1. Die Besuchsmöglichkeit in den Einrichtungen der St. Elisabeth Pflege orientiert sich an folgenden Punkten:  

  • Der Besuch ist in allen Einrichtungen ausschließlich nach vorheriger telefonischer Anmeldung möglich.
  • Der Besuchstermin ist per Telefon von Montag bis Freitag (außer Feiertag) in der Zeit von 09:00 – 13:00 Uhr mit den Verwaltungen abzustimmen: 

            Paulusheim: 0541 33880200 

            St. Anna: 0541 33880330 

            St. Clara: 0541 33880500

            St. Franziskus: 0541 33880600 

  • Die Besucher*innen müssen eine Besuchsbestätigung ausfüllen, die zum Zwecke der Kontaktpersonenverfolgung 3 Wochen archiviert werden muss. Ein Einlass erfolgt nur, wenn alle Kriterien laut Besuchsbestätigung erfüllt werden. 
  • Die Besuchszeiten sind: 

            Montag - Freitag von 10:00 - 11:30 Uhr und 15:00 - 17:00 Uhr
            am Wochenende und an Feiertagen von 15:00 - 17:00 Uhr
            pro Tag kann max. eine Person pro Bewohner*in für bis zu 45 min kommen. 

  • Es darf immer nur ein Bewohner von einer Person gleichzeitig besucht werden.
  • Im Notfall (palliative Pflegesituation) ist ein kurzfristiger Besuch möglich. 
  • Die Besucher*innen müssen einen eigenen Mund-Nasen-Schutz (MNS) während der gesamten Besuchszeit tragen.
  • Die Besucher*innen müssen beim Betreten und Verlassen der Einrichtung eine Händedesinfektion von 30 sec. durchführen. 
  • Ein Mindestabstand von 1,5 - 2 m wird zum/zur Bewohner*in und zu allen anderen Menschen in der Einrichtung eingehalten.
  • Essen und Trinken sind während des Besuchs nicht erlaubt und dürfen auch nicht mitgebracht werden. Ein Anreichen von Speisen und Getränken ist ebenfalls nicht erlaubt. 

1.1   Im Paulusheim ist die Besuchsmöglichkeit im Bistro Imp(a)uls eingerichtet, mit direktem Ein- und Ausgang nach draußen. Es werden mit Abstand von 1,5 m Sitzmöglichkeiten geschaffen, die einen Besuch ohne Plexiglasscheibe ermöglichen. 

1.2   Im St. Franziskus wird die Besuchsmöglichkeit auf die bisherige Cafeteria beschränkt. Es gibt Sitzgelegenheiten mit 1,5 m Abstand ohne Plexiglasscheibe.

1.3   St. Clara befinden sich zwei Wintergärten im 1.Obergeschoss, die als Besuchsräume genutzt werden. Es gibt Sitzgelegenheiten mit 1,5 m Abstand ohne Plexiglasscheibe. 

1.4   Aufgrund der baulichen Gegebenheiten im St. Anna, findet der Besuch im jeweiligen Bewohnerzimmer statt. (Die Besucher klingeln am Tor und werden von einer Pflegekraft reingelassen. Im Eingangsbereich füllen die Besucher die Besuchsbestätigung aus und gehen auf direktem Weg in die jeweiligen Bewohnerzimmer. Die Hygieneregeln unter Punkt 1 gelten auch hier.)

 

2. Verlassen der Einrichtung von Bewohner*innen 

  • Die Bewohner*innen müssen sich beim Verlassen und Zurückkehren an der Haustür melden.
  • Die Bewohner*innen erhalten dabei jeweils eine Einweisung vom Pflegepersonal in die Hygieneregeln und werden auf die Notwendigkeit der Einhaltung hingewiesen. 
  • Einhaltung der Abstandsregelung von 1,5 m
  • Ständiges Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes 
  • Händedesinfektion unmittelbar nach der Rückkehr in die Einrichtung
  • Die Pflegemitarbeitdenden haben die Anordnung nach der Rückkehr von Besuchen außerhalb der Einrichtungen umzusetzen.  

      Die Bewohner*innen werden zum Verlassen und beim Zurückkehren zur Haustür gebracht bzw. wieder abgeholt. 

 

3. Begleitung von Bewohner*innen beim Verlassen der Einrichtung  

  • Die begleitenden Personen sind verpflichtet die Besuchsbestätigung auszufüllen und einzuhalten.  

Telefonieren in Zeiten der Coronavirus-Krise

Sehr geehrte Damen und Herren,

wohlwissend, dass Sie aktuell vor ganz erheblichen Herausforderungen stehen, haben wir Verständnis, dass Sie mit Ihren Angehörigen telefonieren möchten.

Der Tagesablauf für Bewohner und Mitarbeiter orientiert sich auch an den Zeiten von Frühstück, Mittag- und Abendessen. Gerade diese Zeiten sind arbeitsintensiv. Daher möchten wir Sie bitten, zu folgenden Zeiten anzurufen:

morgens         von 11:00 Uhr – 12:00 Uhr

abends            von 19:30 Uhr – 20:30 Uhr

(unabhängig vom Wochentag).

 

Im Notfall rufen wir Sie an!

Manche Anrufe erstrecken sich über alle Familienangehörigen…  Auch hier sei erlaubt, denken Sie an eine Telefonkette. Einer ruft an, alle anderen werden informiert.

Wir hoffen bei alledem, dass wir den Betrieb hier aufrechterhalten können und vom Virus verschont bleiben. Haben Sie Verständnis für unsere Bitte und bleiben Sie gesund. 

Mit freundliche Grüßen

Franz Paul


Der Caritas Pflegedienst sucht:

Veröffentlicht am 16.07.2019

Pflegefachkräfte!

Die ambulante Pflege der St. Elisabeth Pflege GmbH freut sich auf:

  • examinierte Gesundheits- und Krankenpfleger/-in oder Altenpfleger/-in (m/w/d)
  • zuverlässige, motivierte und selbstständige  Kollegen 

Sie erwartet:

  • ein fairer und etablierter Arbeitgeber
  • tarifliche Bezahlung (AVR Caritas)
  • zzgl. Zusatzleistungen (u. a. Beitrag zur Pensionskasse KZVK)
  • ein professionelles und kollegiales Team
  • Teilzeit- oder Vollzeitbeschäftigung

Finden Sie Ihren Platz in unserem Team!

Ihre Bewerbungen schicken Sie an:

St. Elisabeth Pflege GmbH

Personalverwaltung                                    

Magdalenenstr. 49                 

49082 Osnabrück                                           

oder per E-Mail an personalverwaltung@st-elisabeth-pflege.de

Ganzen Eintrag lesen »